Antragskonferenzen / Scoping-Termine

Im Rahmen des ZEELINK Projektes gibt es zwei Scoping-Termine. Einmal vor dem offiziellen Start des Raumordnungsverfahrens (ROV) und einmal vor dem offiziellen Start des Planfeststellungsverfahrens (PFV). Sie sind ein wichtiger Teil innerhalb der Verfahrensschritte.

Im Scoping wird der Untersuchungsrahmen für die Umweltverträglichkeitsprüfungen definiert, die sowohl im ROV als auch im PVF durchgeführt werden müssen und gesetzlich vorgeschrieben sind.

Die Einladung erfolgt durch die zuständigen Genehmigungsbehörden. Gemeinsam mit den Vertretern der Träger öffentlicher Belange (z.B. Naturschutzverbände und andere Interessengruppen) legen sie den Gegenstand, den Umfang und die Methodik der anstehenden Untersuchung fest. Die Ergebnisse werden anschließend in einem Festlegungsprotokoll dokumentiert. Es bildet eine wichtige Basis für das weitere Vorgehen innerhalb des ROV und es PFV.

Die Open Grid Europe GmbH stellt in Abstimmung mit der zuständigen Planungsbehörde der interessierten Öffentlichkeit bereits zum Ende dieser Phase verschiedene Informationen bereit und steht für Fach- und Verfahrensfragen zur Verfügung.


Unterlagen zu den Scoping Terminen

Das Scoping im Rahmen des ROV erfolgte im Juni 2015

Raumordnungsverfahren Antragskonferenz ZEELINK 1 (als PDF)
Raumordnungsverfahren Antragskonferenz ZEELINK 2 (als PDF)

 

Das Scoping im Rahmen des PFV erfolgte im September 2016

Planfeststellungsverfahren Antragskonferenz ZEELINK Unterlagen (als PDF)
Planfeststellungsverfahren Antragskonferenz ZEELINK Anlagen (als PDF)