ZEELINK hand in hand

So funktioniert H-Gas Umstellung in den eigenen vier Wänden

scharfenort_938x300
Christoph Scharfenort ist Vertriebsleiter bei der U-SERV GmbH

 

 

 

 

 

 

 

Damit die flächendeckende Umstellung von L- auf H-Gas gelingt, müssen nach der Fertigstellung der ZEELINK Pipeline ca. 6 Mio. Gasgeräte angepasst werden. Einer der führenden Dienstleister auf diesem Gebiet ist die Firma U-SERV GmbH aus Gelsenkirchen. Vertriebsleiter Christoph Scharfenort erläutert das logistisch anspruchsvolle Vorgehen.

Was macht die U-SERV GmbH?

U-SERV arbeitet für mehr als 70 Unternehmen der Energie- und Wasserversorgungsbranche. Wir sind ein spezialisierter Dienstleister für die erforderliche Anpassung der Gasgeräte von L- auf H-Gas. Weiterhin zählen zu unseren Dienstleistungen die Betreuung von Zählerparks, manuelle Ablesungen, Kundenselbstablesung, Sperrinkasso und Zählermontagen. U-Serv Spezialisten stehen unseren Kunden – zu denen vor allem Stadtwerke gehören – im ganzen Bundesgebiet zur Verfügung. Zudem haben wir eine eigene Software entwickelt, die uns in die Lage versetzt, für alle unsere Dienstleistungen sowohl in den Außen- wie auch Innendienstprozessen optimierte Abläufe zu entwickeln.

Welchen Beitrag leistet die U-SERV GmbH zum Gelingen der Marktraumumstellung von L- auf H-Gas?

Während die ZEELINK Pipeline die Grundvoraussetzung für die Umstellung von L- auf H-Gas schafft, steht U-SERV in der Prozesskette sozusagen ganz am Ende. Es ist Aufgabe unserer Fachmonteure, die haptische Gasgeräteumstellung bei L-Gas verbrauchenden Unternehmen und Haushalten durchzuführen. Die geschieht durch Erfassen und Anpassen von Gasbrennanlagen im Auftrag von Stadtwerken. Wir katalogisieren alle vorgefundenen Gasgeräte in einer umfassenden Datenbank, um dann bei der Umstellung von Fall zu Fall optimal vorbereitet zu sein.

Was mögen Sie an Ihrem Job am liebsten?

Toll ist, wieviel ich als Vertriebsleiter herumkomme und wie viele verschiedene Leute ich dadurch kennenlerne. So bekomme ich gute Einblicke in die unterschiedlichsten Unternehmen und habe es täglich mit spannenden volks- und betriebswirtschaftlichen Fragen zu tun. Es ist ja so, dass keine Branche und kein Bereich der Gesellschaft sich aktuellen Fragen zur Energieversorgung entziehen kann. Wir von U-SERV sind mittendrin. Diese berufliche Vielfalt und thematische Relevanz machen mir großen Spaß und sind sehr erfüllend.

Wie erholen Sie sich nach der Arbeit?

In meinem Leben spielt Sport eine große Rolle. Ich jogge sehr viel, gehe gerne zum Fitness und feile kontinuierlich beim Golf an meinem Handicap. Und auch wenn ich in Gelsenkirchen arbeite, so bin ich doch Duisburger. Nur der MSV!

Weitere Informationen finden Sie unter www.u-serv.de.