Verdichter

Verdichterstation sichert den Transport

Eine Verdichterstation sorgt dafür, dass der Druckabfall des Gases, der durch Reibungsverluste innerhalb der Rohre entsteht, wieder erhöht wird und das Gas mit ausreichend Druck weiter transportiert werden kann.

Für das Leitungsbauprojekt ZEELINK ist eine zusätzliche Verdichterstation bei Aachen geplant. Sie stärkt den Nord-Süd- sowie den Süd-Nord Transport des Erdgases und dient so dem kontinuierlichen Gastransport in die L-H-Gas-Umstellungsgebiete.

Die Open Grid Europe GmbH betreibt insgesamt 27 Verdichterstationen mit 97 Verdichtereinheiten und einer Gesamtantriebsleistung von ca. 1.000 MW. Das Unternehmen trägt damit wesentlich zur Versorgungssicherheit mit Erdgas in Deutschland und Europa bei und verfügt hier über umfangreiche Erfahrungen.

Funktionsweise einer Verdichterstation

Beim Transport verliert Erdgas an Druck. Der Druckverlust resultiert einerseits aus der inneren Reibung der Gasmoleküle im Gasstrom untereinander, andererseits aus der Reibung des Gasstromes an der Rohrwand. Diese Reibungs- und somit Druckverluste werden in der Verdichterstation wieder ausgeglichen.

Hauptbauteile jeder Verdichterstation sind die Antriebsmaschine und der Verdichter. Dabei setzt die Open Grid Europe hochmoderne Turboverdichter ein. Als Antriebsmaschine dienen Gasturbinen oder Elektromotoren. An dem geplanten Standort werden elektrisch angetriebene Maschineneinheiten zum Einsatz kommen. Diese bestehen aus einem Hochfrequenzmotor, der die Verdichter­laufräder direkt antreibt. Die Verdichterlaufräder drehen sich und komprimieren dabei das einströmende Erdgas. Anschließend wird das Gas dann wieder in die Rohrleitung abgegeben und kann seinen Weg durch das Leitungsnetz fortsetzen.

Die Gehäuse der Maschineneinheiten sind hermetisch dicht ausgeführt. Durch die Verwendung von Magnetlagern kann bei diesem Maschinentyp auf den Einsatz von Schmierölen verzichtet werden. Die Schadstoffemissionen werden durch die Verwendung von Elektromotoren minimiert.Unsere elektrischen Verdichterantriebe leisten einen wichtigen Beitrag zu einem effizienten und flexiblen Einsatz beim Weitertransport von Erdgas. Abhängig davon, wie der Stromerzeugt wird, können die CO2-Emissionen gesenkt werden.

Die genauen Abläufe in einer Verdichterstation finden Sie als Pressegrafik verdeutlicht.